New PDF release: Arcandors Absturz: Wie man einen Milliardenkonzern ruiniert:

By Hagen Seidel

ISBN-10: 3593392496

ISBN-13: 9783593392493

Show description

Read or Download Arcandors Absturz: Wie man einen Milliardenkonzern ruiniert: Madeleine Schickedanz, Thomas Middelhoff, Sal. Oppenheim und KarstadtQuelle PDF

Similar german books

New PDF release: Verfassungsrechtliche Vorgaben für Sonderabgaben des Banken-

In der Schrift werden die verfassungs- und finanzrechtlichen Voraussetzungen für Sonderausgaben von Banken und Versicherungen als Folge der Finanzmarktkrise untersucht. Dabei wird insbesondere herausgearbeitet, dass wegen ökonomischer und rechtlicher Unterschiede Banken und Versicherungen keine einheitliche Gruppe darstellen, die Pflichtige einer solchen Sonderabgaben sein könnten.

Extra resources for Arcandors Absturz: Wie man einen Milliardenkonzern ruiniert: Madeleine Schickedanz, Thomas Middelhoff, Sal. Oppenheim und KarstadtQuelle

Sample text

Vor allem aber stürzt die Glaubwürdigkeit des Managements und seiner Prognosen bei den Anlegern. Und das ist mittel- und langfristig noch viel schlimmer. Großaktionärin Madeleine Schickedanz, die als eine der reichsten Frauen Deutschlands meist in einer ihrer Villen in der Schweiz lebt, macht sich in ihrem Alpenidyll indes schon seit Längerem Sorgen um den Bestand ihres Familienerbes. Mit über 4 Milliarden US-Dollar taxiert sie das US-Magazin Forbes noch. Doch mit jedem Kurssturz ihres Hauptinvestments KarstadtQuelle wird ihr Vermögen kleiner.

Fünf dieser Karstadt-Fonds legte Esch zwischen 2001 und 2003 auf, später sollten möglicherweise weitere folgen. Die Produkte mit Karstadt-Projekten in Potsdam, Leipzig, Karlsruhe, München und Wiesbaden waren schnell verkauft. Ähnliche Bauherrenfonds hatte Esch auch für die Kölner Messehallen, die Köln Arena und andere Großimmobilien aufgelegt. Zur Kundschaft gehörten reiche Familien wie die Schuhhändler-Dynastie Deichmann, QuelleErbin Madeleine Schickedanz und viele andere. In die Karstadt-Fonds hatten auch die Eigentümer der am Geschäft beteiligten über 200 Jahre alten Kölner Privatbank Sal.

Der Manager mit ebenso guten Manieren wie Kontakten in die globale Finanzszene sowie langer Erfahrung in Familienunternehmen macht offenbar einen guten Eindruck auf die Quelle-Erbin. Seit seinem Rausschmiss bei Bertelsmann arbeitet er erfolgreich beim Private-Equity-Unternehmen Investcorp in London. Er kauft und verkauft Firmen und macht damit Millionen. Investcorp war zuvor bei Gucci und Tiffany engagiert, beim Feuerlöscherhersteller Minimax und bei Gerresheimer Glas. Bei diesem ersten Gespräch mit Middelhoff ist Schickedanz vorsichtig und zurückhaltend.

Download PDF sample

Arcandors Absturz: Wie man einen Milliardenkonzern ruiniert: Madeleine Schickedanz, Thomas Middelhoff, Sal. Oppenheim und KarstadtQuelle by Hagen Seidel


by Christopher
4.1

Rated 4.99 of 5 – based on 17 votes